Kostenlose Lieferung ab €29.00 | Kauf auf Rechnung, Überweisung, Kreditkarte PayPal und weitere!

Matcha Shake Cookies

MATCHA MILCHSHAKE MIT KEKSEN

Besonders jetzt in der Vorweihnachtszeit sind Kekse und Gebäck auf vielen Weihnachtstellern zu finden. Falls mal einiges übrig bleiben sollten, haben wir hier ein einfaches Rezept, wie man die Naschereien auch als Milchshake wunderbar genießen kann. Dafür eignen sich selbst gemachte Matcha Kekse natürlich am besten.

REZEPT FÜR MILCHSHAKE MIT MATCHA KEKSEN - ZUTATEN

2 reife Bananen
1 TL Zitronensaft
2 TL Mandelmus
50 g geschälte Mandeln
500 ml Milch
3 bis 4 Matcha Kekse

ZUBEREITUNG:

  1. Bananen halbieren und für etwa 30 Minuten ins Tiefkühlfach legen.
  2. Die angefrorenen Bananen mit Zitronensaft, Mandelmus, Mandeln und Milch in den Mixer gegeben werden. Alles gut durchmischen bis eine glatte, cremige Masse entstanden ist.
  3. Nach Belieben Matcha Kekse hinzufügen, dabei einen oder zwei für die Dekoration aufheben. Mischung nochmal richtig gut durchmixen bis die Masse dicker geworden ist.
  4. Milchshake in große Gläser füllen und die restlichen Matcha Kekse darüber zerbröseln. Fertig ist der Milchshake mit Matcha Keksen!

Matcha Milchshake mit Keksen

TIPPS ZUM MILCHSHAKE REZEPT

Kühl aber winterlich lecker, dieses Milchshake Rezept verwöhnt sowohl Grüntee- als auch Keksliebhaber. Dabei wird der Milchshake am besten kurz vor dem Servieren zubereitet, denn bleibt er länger stehen, können die festen Zutaten sich von den flüssigen absetzen und die Konsistenz des Milchshakes ist nicht mehr ganz homogen. Wer eine etwas leichtere Variante bevorzugt, kann das Milchshake Rezept gerne mit Buttermilch oder Kefir zubereiten. Dann besitzt der Milchshake weniger Kalorien. Statt gefrorener Bananen ist auch eine Kombination mit tiefgekühlten Beeren eine leckere Idee. Einfach mal experimentieren und andere Geschmäcker ausprobieren, Hauptsache selbst gemacht, denn das schmeckt immer noch am besten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen