Kostenlose Lieferung ab €29.00 | Kauf auf Rechnung, Überweisung, Kreditkarte PayPal und weitere!

Matcha Porridge zum Frühstück

Matcha Porridge - Frühstück

Hellwach und gut gelaunt den Tag starten, das klappt am besten mit dem richtigen Frühstück. Getreide, wie Haferflocken und frische Früchte sind dafür optimal. Dabei muss es aber nicht immer derselbe Brei sein. Wir haben ein leckeres Porridge Rezept mit Matcha, das euch fit für den Tag macht und sogar den grummeligsten Morgenmuffel in euch vertreibt. Wie ihr unser Porridge nachmachen könnt und was Haferflocken mit Matcha alles gemeinsam hat, das erfahrt ihr hier.

Zutaten PORRIDGE MIT MATCHA UND FRÜCHTEN

  • 150 g Haferflocken
  • Früchte nach Belieben
  • 200 ml Mandelmilch
  • etwas Honig oder Agavendicksaft
  • 1 Prise Zimt
  • 1 TL matcha 108 (entspricht 2 Dosierlöffel)
  • etwas aufgebrühtes Wasser

ZUBEREITUNG:

  1. Milch aufkochen, Haferflocken hinzugeben und weich garen. Mit Zimt und Honig oder Agavendicksaft verfeinern. Die fertig gekochten Haferflocken vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  2. Matcha Pulver mit etwas Wasser anrühren, es sollte ein dickflüssige Konsistenz entstehen. Unter die Haferflocken rühren bis sich alles gleichmäßig verteilt hat.
  3. Früchte waschen und evtl. klein schneiden. In einer Schüssel oder im Glas kann nun geschichtet werden. Zunächst das Porridge, dann eine Schicht Früchte darüber verteilen. Fertig ist das gesunde Matcha Porridge!

Matcha Porridge

PORRIDGE: HAFERFLOCKEN & MATCHA MACHEN GLÜCKLICH

Einer der wertvollsten Getreidearten hat mit dem Matcha Tee vieles gemeinsam. Denn Hafer besitzt ähnlich positive Wirkungen auf Körper und Seele, wie der gesunde Grüntee. Beispielsweise sind Haferflocken ebenfalls reich an Aminosäuren, die für mehr körperliche und geistige Leistungsfähigkeit sorgen. Eingekocht als Porridge sind Haferflocken leichter verdaulich und wichtige Ballaststoffe können vom Körper besser aufgenommen werden. Denn diese haben einen schützenden Effekt auf das Herz-Kreislauf-System. Dementsprechend schützt ein frischer Aufguss Matcha Tee, Herz und Blutgefäße. Außerdem ist in beiden Lebensmitteln ein „Mehr“ an guten Inhaltstoffen drin. Denn ebenso wie Matcha mehr Nährstoffe als andere Teesorten besitzt, stecken in Haferflocken mehr Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente drin, als im Vergleich zu anderen Getreidesorten. Aber auch das innere Wohlbefinden beeinflussen Matcha und Porridge positiv. Während der herbe Grüntee hellwach macht und gleichzeitig entspannt, machen Haferflocken glücklich. Denn das Getreide zählt zu den Lebensmitteln, die die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin veranlassen.

Der Vergleich hat es deutlich gemacht, in Haferflocken steckt mehr drin als man denkt. So kann ein frisch zubereitetes Porridge durchaus mit dem gesunden Matcha mithalten und darüber hinaus liefert das Getreide auch viel Eiweiß und ungesättigte Fettsäuren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen